(Stand 01.10.2021)

Sehr geehrte Veranstalterinnen und Veranstalter,

Mit Wirkung zum 15.09.2021 hat das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ein neues Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen erlassen. Das Rahmenkonzept ist verbindlich für alle kulturellen Veranstaltungen, die professionell oder im Amateurbereich durchgeführt werden. Bitte beachten Sie:

(2246-WK - Corona-Pandemie: Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen. Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst und für Gesundheit und Pflege vom 14. September 2021, Az. K.6-M4635/181 und G53_S-G8390-2021/1543-77)

Neuerungen für Theater sind ab 01.10.2021 von der Bayerischen Staatsregierung nicht angekündigt worden. Allerdings soll ab dem 11. Oktober 2021 die Kostenfreiheit für Tests entfallen.

Im Stadttheater Weilheim gilt allgemein die 3-G-Regel (Nachweispflicht für geimpfte, genesene oder getestete Personen). Die Anwendung der 2-G oder 1-G-Regel (Zutritt für geimpfte/ genesene oder nur geimpfte Personen) liegt im Ermessen des Veranstalters.

Aufgrund der räumlichen Verhältnisse bleibt es im Stadttheater Weilheim hinsichtlich der Sitzplatzvergabe bis auf Weiteres bei der Vorgabe, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Es entfällt hierbei die Maskenpflicht am Sitzplatz (nur dort!). Dabei gilt gem. §2, Abs.1, Satz 2 der 14. BayIfSMV vom 14. 09.2021:

" (...) Die Maskenpflicht gilt nicht (...) am festen Sitz-, Steh- oder Arbeitsplatz, soweit zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird, die nicht dem eigenen Hausstand angehören (...)."

Wir werden im Stadttheater Weilheim bis auf Weiteres die Belegung von 65 - 78 Plätzen zulassen. Die Auslastung richtet sich danach, wie viele Plätze einzeln, paarweise oder an Gruppen aus einem Haushalt vergeben werden. Unter Umständen können bis zu 90 Plätze vergeben werden, wenn mehrere Vierergruppen aus einem Haushalt zusammengelegt werden können.

Unserer Erfahrung nach lässt sich die genaue Auslastung nur schwer kalkulieren, da die Plätze bis zum Veranstaltungstag gebucht werden. Wir empfehlen, eine Auslastung von ca. 60 bis 70 Plätzen anzusetzen.

Einer Erweiterung der Kapazität oder gar einer Vollauslastung (mit Maskenpflicht am Platz) werden wir nicht zustimmen. Gegebenenfalls nehmen wir hierzu gesondert Stellung.

Bei unserer Entscheidung stützen wir uns u.a. auf folgende Regelungen im Rahmenkonzept des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst vom 14.09.2021:

unter 1. Organisatorisches, Nr. 1.1

"Veranstalter und Betreiber kultureller Einrichtungen haben ein Wahlrecht, ob unter Wegfall der Maskenpflicht am Platz zwischen festen Sitz- und Stehplätzen ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird oder ob bei durchgängiger Maskenpflicht auf die Einhaltung von Mindestabständen verzichtet wird (Vollauslastung)."

"Den Veranstaltern und Betreibern kultureller Einrichtungen bleibt es darüber hinaus unbenommen, etwa aufgrund der spezifischen räumlichen Verhältnisse in den individuellen Infektionsschutzkonzepten nach Nr. 1.2 höhere Anforderungen an die Maskenpflicht bzw. den Mindestabstand zu stellen, als es die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) und das Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen vorschreiben."

Auf der Bühne können wir Ensembles mit maximal 12 Personen (inklusive technisches Personal zulassen). Dies begründet sich aus der Lüftungssituation und aus der Anzahl der vorhandenen Künstlergarderoben. Es gilt die 3-G-Regel.

Eine zeitliche Begrenzung der Veranstaltung auf ca. 1 Stunde wird angeraten, da im Winter über die Aussentüren gelüftet werden muss. Möglicherweise kann es nach einer Pause, in der gelüftet werden muss, zu Problemen mit der Raumtemperatur kommen.

Für die gastronomische Betreuung in der Foyer-Bar gibt es bis auf Weiteres keine Zusage.

Mietpreis und Nebenkosten im Stadttheaters werden gem. aktueller Satzung erhoben. Die Satzung sieht Minderung der Grundmiete bei geringerer Auslastung vor. Dies wird bei der Abrechnung berücksichtigt.

Die Verantwortung bei der Erstellung und Umsetzung der Hygienekonzepte unter den jeweils aktuellen Vorschriften obliegt den Veranstaltern. Vereinbarungen zwischen Veranstalter und Betreiber werden individuell getroffen.

Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Telefonische, oder sonstige Zusagen werden nicht gemacht. Bitte richten Sie Ihre Korrespondenz an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

Stadttheater Weilheim i.OB
Theaterplatz 1
82362 Weilheim i.OB

Kontakt

Telefon 0881 682-721
E-Mail info@stadttheater-weilheim.de